Teenpower-Workshops

Informationen für Eltern


Was ist Teenpower?

Teenpower wurde vor über zehn Jahren in Dänemark von Pia Beck Rydahl entwickelt. Bei dem Konzept handelt es sich um einen Workshop, der speziell für Teenager zwischen 13 und 19 Jahren gedacht ist. Mittlerweile wird Teenpower auch in Deutschland erfolgreich angeboten und findet immer mehr Beachtung. Teenpower-Workshops werden ausschließlich von zertifizierten Trainer*innen* angeboten und orientieren sich u.a. an Werten des dänischen Familientherapeuten und Autor Jesper Juul. 

 

Jugendliche leben in einer Zeit mit vielen Herausforderungen. Auf der einen Seite steht die persönliche Entwicklung. Auf der anderen Seite der immer komplexer werdende Alltag, aber auch besondere Situationen wie Trennung der Eltern, Familienzuwachs, Umzug, Schulwechsel, Berufsfindung oder Ausbildung, Prüfungssituationen, Partnerschaft …

 

Teenpower gibt den Jugendlichen Wissen, Tipps und Übungen, wie sie sich besser kennenlernen, zurechtfinden und ihren Aufgaben gestärkt begegnen können. In erster Linie geht es dabei um die Stärkung des Selbstwertes, welches DAS Fundament für ein zufriedenes und glückliches Leben ist.

In der Pubertät können Jugendliche vieles selbst, brauchen jedoch oft noch Hilfestellung.

 

„Die Jugendzeit besteht aus vielen Experimenten, und Reife entwickelt sich nur dann, wenn die Jugendlichen den Raum und die Möglichkeit dazu bekommen“(Jesper Juul)

 

Dieser Schritt braucht Raum und Zeit und eine unterstützende Begleitung. Teenpower kann hier einen großen Beitrag leisten. Schwerpunkte des Kurses sind unter anderem, die eigenen Gefühle kennenzulernen, die eigenen Blockaden zu verstehen, um so in seinem eigenen Tempo wachsen zu können. Das Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein werden damit erheblich gestärkt.

 

Inhalte des Seminars

  • Selbstbewusstsein & Selbstvertrauen
  • Motivation & Eigenverantwortung
  • Potentiale entdecken & entfalten
  • Ziele finden & erreichen
  • glücklicher & entspannter leben
  • gut gewappnet in die Zukunft gehen
  • gute Balance im Leben, in der Familie, in der Schule finden

 

Die Jugendlichen sollen freiwillig und von sich aus an diesem Kurs teilnehmen.

Im Vorfeld eines Workshops findet ein Infoabend für die Eltern der Jugendlichen statt.

 

„Wir müssen mit Erziehung aufhören. Und zwar mit dem Anfang der Pubertät. Kleinkinder brauchen dringend eine Erziehung, die aus Dialog, Erfahrung und Besserwissen besteht. Erwachsene entscheiden und sagen, was das Beste für das Kind ist. Ab der Pubertät sollten die Kinder sich fragen: Wer bin ich eigentlich? Jetzt hab’ ich Jahre lang gedacht, meine Eltern seien die Besten der Welt. Jetzt muss ich ausprobieren, was richtig für mich ist." (Interview mit Jesper Juul von Doris Kraus für „Die Presse“)

 

Für Juul ist es dafür von großer Bedeutung, dass die Jugendlichen ein Selbstwertgefühl haben, dass ihnen erlaubt, „eigene Grenzen zu erkennen und nicht selbstzerstörerisch zu handeln“.  

Nähere Informationen zum Teenpower-Workshop finden Sie hier.